schnarchen

Die schlafbegleitenden Erkrankungen häufen sich und äußern sich meist nur als akustische Begleiterscheinung. Sie können sich jedoch als ein schwerwiegendes gesundheitliches Problem darstellen. Dann spricht man von einem Schlaf-Apnoe-Syndrom oder Sekundenschlaf.

Zur Ursachenfindung führen wir eine ambulante Messmethode durch, indem mit einer apparativen Messanordnung festgestellt wird, ob ein Schlaf-Apnoe-Syndrom oder ein Schnarchen (Ronchopathie) vorliegt.

Wird ein Schlaf-Apnoe-Syndrom diagnostiziert, erfolgt die Einweisung in ein Schlaflabor. Dort werden noch genauere Untersuchungen vorgenommen und die notwendige weitere Behandlung eingeleitet. Wir arbeiten mit mehreren Schlaflaboren in der näheren Umgebung zusammen und sind natürlich bei der Terminvergabe behilflich.

Die Behandlung des Schlaf-Apnoe-Syndroms hat große Bedeutung, da unbehandelt chronische Störungen sehr häufig auftreten:

  • Bluthochdruck
  • Herzschwäche
  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Diabetes mellitus
  • Stress-Erkrankungen

Sollte ein Schnarchproblem bestehen, führt  HNO-Spezialist Dr. Maiwald die sogenannte „PSE“ (Propofol-Somno-Endoskopie) durch, bei der in einer Kurznarkose festgestellt werden kann, an welcher Stelle der oberen Luftwege das Schnarchen entsteht und behandelt werden kann. Bei der „PSE“ handelt es sich um ein standardisiertes Untersuchungsverfahren, das von Universitätskliniken entwickelt wurde. Wir führen diese Untersuchung ambulant in der Praxis in Zusammenarbeit mit einem Narkosearzt durch. Der zeitliche Aufwand beträgt 30 Minuten.

Als Ursache für das Schnarchen kommen krankhafte Veränderungen im Nasenbereich, Nasenrachenraum, Gaumen mit Zäpfchen und Zungengrund in Betracht. In den jeweiligen Bereichen kann dann mit kleinen operativen Maßnahmen unter Anwendung des LASERS (LAUP) das Schnarchen beseitigt oder wesentlich verbessert werden. Als Ursache für das Schnarchen kommt auch ein Zurücksinken des Unterkiefers in Frage. In dem Fall wird eine sogenannte „Schnarchschiene“ angepasst, die im Schlaf getragen werden kann.