Nasenverkleinerung

Sie empfinden Ihre Nase als zu groß oder zu lang geraten? Es geht gar nicht darum, ein “Stubsnäschen” anzustreben, sondern vielemehr ist es der Wunsch nach einer (kleineren) Nase, die zu Ihnen und Ihrem Gesicht passt? Dank modernster Methoden im Bereich Plastische und ästhetische Chirurgie besteht heutzutage die Möglichkeit einer individuellen Nasenverkleinerung, mithilfe derer Sie Ihrem Gesicht mehr Harmonie verleihen können. HNO Facharzt Dr. med. Joachim Maiwald ist Spezialist auf dem Gebiet der Gesichtschirurgie: Vertrauen Sie auf seinen langjährigen Erfahrungsschatz aus zahlreichen HNO-Operationen (allen voran die Nasennebenhöhlen OP) und Behandlungen im Bereich Nasen OP (etwa Nasenkorrektur, Nasenmuschelverkleinerung, Nasenhöcker entfernen, Nasenscheidewand OP, Nasenspitzenkorrektur, Nasenflügelverkleinerung, schiefe Nase korrigieren). In unserer HNO-Praxis Bottrop und der Gemeinschaftspraxis in Berlin-Steglitz erwartet Sie ein hoch professionelles Team, das auf Ihre individuellen Wünsche eingeht, Sie umfangreich über Vor- und Nachteile einzelner Operationstechniken berät, zu eventuellen Risiken informiert und innovative Methoden anwendet. Hier Kontakt aufnehmen und Termin vereinbaren! Neben Nasenkorrekturen gehören auch Faltenbehandlungen und Lidstraffung zu unseren Leistungen.

 

Operativ die Nase verkleinern

Das Nase-Verkleinern ist ein relativ aufwendiger und nicht einfacher Eingriff. Denn die Nase besteht aus verschiedenen Gewebearten – Knochen, Knorpel, Schleimhaut, Haut –, die unterschiedlich heilen bzw. vernarben, was der Arzt bei der Operationsplanung berücksichtigen muss. Denn das Nase-Verkleinern bedeutet nicht, simpel einen Teil der Nase “wegzuschneiden”. Vielmehr muss die Nase als ein von Haut bedecktes Stützgerüst aus knöchernen und knorpeligen Komponenten betrachtet werden. Nimmt man an einer der Komponenten Änderungen vor, sind auch alle anderen betroffen. Ein Chirurg muss zudem sehr sorgfältig und präzise arbeiten, denn sonst könnten dauerhaft sichtbare Fehlbildungen resultieren, die nicht nur optisch das Ergebnis der Nasenverkleinerung stören, sondern zudem langfristige funktionelle Beeinträchtigungen nach sich ziehen können.

 

Operationstechniken bei der Nasenverkleinerung

Man unterscheidet grundsätzlich drei verschiedene Techniken bei der operativen Nasenverkleinerung:

  • die geschlossene Nasen-OP-Technik, die im Naseninneren erfolgt und vor allem bei einer einfachen Rhinoplastik zum Einsatz kommt
  • die halboffene Technik der Nasenoperation, bei der je ein Schnitt in beiden Nasenlöchern gesetzt wird
  • die offene Nasenoperations-Technik, bei der ein Schleimhautschnitt je Nasenloch gesetzt und zugleich die Haut des Nasenstegs durchtrennt wird

Die Nasenkorrektur-Technik wird in Abhängigkeit vom Ausgangsbefund und der gewünschten Veränderung bestimmt.

Bei der Nasenverkleinerung werden

  • das Nasendach geschmälert und abgesenkt,
  • die Nasenspitz geformt, reduziert und angehoben
  • sowie nicht selten große Nasenlöcher operiert (Nasenlöcher-Verkleinern).

 

Die Nasenverkleinerung im Überblick

  • Indikation: ästhetisch
  • Beratungsgespräch (mit Klärung eventueller medizinischer Probleme sowie Besprechung der Patienten-Wünsche und ihrer Umsetzbarkeit)
  • Planung und Besprechung des Umfangs der Operation bzw. der OP-Technik
  • graphische Vorher-Nachher-Simulation mithilfe einer Computersoftware
  • Dauer der OP: circa 2 bis 3 Stunden
  • Betäubung: Vollnarkose
  • Eingriff erfolgt ambulant oder tagesstationär
  • nach Eingriff wird eine kleine Plastikschiene auf dem Nasenrücken aufgelegt
  • gesellschaftsfähig innerhalb von 14 Tagen
  • mit sportlichen Aktivitäten sollte man 4 bis 6 Wochen pausieren

 

Nase verkleinern ohne OP?

Üblicherweise wird eine Nasenverkleinerung in Form eines operativen Eingriffs durchgeführt. Seit einiger Zeit hat sich in der Schönheitschirurgie ein Verfahren etabliert, bei dem auch ohne Operationen schöne Ergebnisse erzielt werden können: So können Patienten auch mittels Botox / Füllsubstanzen bzw. Filler wie Hyaluronsäure Ihre Nase verkleinern ohne OP. Insbesondere Unebenheiten im Bereich des Nasenrückens, etwa Höcker- oder Sattelnasen, an der Nasenspitze oder in der Region zwischen den Nasenlöchern (Nasensteg) können so ganz ohne invasive plastische Chirurgie beglichen werden. Gerade kleinere und mittlere Nasenverformungen gleichen Ärzte mit dieser Methode aus. Das Ergebnis ist unmittelbar nach der Unterspritzung sichtbar, allerdings nicht dauerhaft: Die nicht-operative Korrektur hält bis zu 18 Monate an. Patienten haben hierbei den Vorteil zu testen, ob die Veränderung ihren ästhetischen Vorstellungen entspricht.

Die Nase verkleinern ohne OP ist nur möglich, wenn es genügend Abstand zwischen dem Ende der Nasenspitze und den Lippen gibt. Dann kann die Nasenspitze mittels Hyaluron unterspritzt und aufgefüllt werden, sodass die Spitze formbar ist. Durch diese Behandlung mit Hyaluronsäure wirkt die gesamte Nase rein optisch kürzer bzw. kleiner. Im Falle von sehr großen Nasen jedoch lässt sich die Verkleinerung lediglich mittels Operation durchführen.

Die Behandlung Nase verkleinern ohne OP beläuft sich auf nur 5 - 10 Minuten. Gegenüber der klassischen operativen Nasenkorrektur bzw. Nasenverkleinerung (ca. 2 – 3 Stunden) ist die Dauer damit deutlich geringer. Weitere Vorteile sind das sofortige Erreichen des Wunschergebnisses, ein verringertes Risiko, dass Komplikationen auftreten könnten, der Patient empfindet weniger bzw. kaum Schmerzen sowie dass die Nasenkorrektur ohne Operation wesentlich weniger kostet.